AM8735 & AD8930
NEW GENERATION
Inspired by TENAX

TENAX nimmt weltweit modernste Produktionslinie in Betrieb

„Keine marginalen Verbesserungen, sondern einen Entwicklungssprung“, setzten sich TENAX und Windmöller & Hölscher im Jahr 2018 als Ziel ihrer Entwicklungspartnerschaft, die mit der Inbetriebnahme der weltweit fortschrittlichsten und leistungsstärksten Produktionslinie bei der Papiersackfabrik TENAX in Ratingen rund drei Jahre später einen wichtigen Meilenstein erreicht.

Mit der Schlauchmaschine AM 8735 New Generation (NG) und dem Ventilbodenleger AD 8930 NG setzt Windmöller & Hölscher neue Standards. Standards, von denen TENAX-Kunden aufgrund der Entwicklungspartnerschaft mit dem weltweit führenden Hersteller von Maschinen für die Papiersackproduktion zunächst exklusiv profitieren können.

New Generation Quality
Echter Mehrwert für TENAX-Kunden

Ein spürbares Qualitätsplus, insbesondere bei der Herstellung komplexer Industriesäcke – unter anderem darauf lag das Augenmerk bei der Entwicklung der „New Generation“ Produktionslinie von Windmöller & Hölscher.

„Gemeinsam haben wir die Grenzen des Machbaren verschoben“, erklärt Reinhard Schulze-Edinghausen, Geschäftsführer der TENAX Papiersackfabrik, nachdem die weltweit erste Produktionslinie ihrer Art im Juni 2021 bei TENAX in Ratingen in Betrieb genommen worden war.

TENAX-Kunden, deren zum Teil komplexe Industriesackkonstruktionen bereits heute in einer State-of-the-Art Produktionsanlage mit moderner Düsenleimtechnik produziert werden, erwartet mit der neuen Produktionslinie zusätzlicher Mehrwert. Dazu zählen unter anderem:

  • Verbesserung der Verleimung
  • Optimierte Ventilausführungen
  • Optimale Reproduzierbarkeit bei Nachproduktionen

Zudem erhöht die neue Produktionslinie aufgrund ihrer enormen Produktionsgeschwindigkeit (bis zu 400 Säcke pro Minute) die Produktionskapazitäten des Ratinger Spezialisten für Industriesäcke um rund 15 Prozent.

Ziel gesetzt. Ziel erreicht.
Eine starke Innovationspartnerschaft: TENAX und Windmöller & Hölscher

„Natürlich waren wir stolz, als W&H uns 2018 fragte, ob wir sie als Innovationspartner bei der Entwicklung ihrer neuen Maschinen begleiten möchten“, erklärt TENAX-Geschäftsführer Schulze-Edinghausen und ergänzt: „Windmöller & Hölscher steht wie niemand sonst für erstklassige Maschinenqualität im Bereich der Papiersack-Produktion. Dass unser Unternehmen nun die Entwicklung der nächsten Generation dieser Maschinen, die in den kommenden Jahren weltweit Standards setzen werden, unterstützen sollte, empfanden wir als Auszeichnung und Auftrag zugleich.“

Das gemeinsame Ziel war es von Beginn an, verfahrenstechnische Optimierungspotenziale zu heben und die Leistung der Maschinen nicht nur marginal, sondern überproportional zu steigern. Dieses Ziel wurde erreicht. Erkennbar ist das Ergebnis der gemeinsamen Entwicklungsarbeit von TENAX und W&H nicht nur in der erheblichen Steigerung der Produktionsleistung, sondern auch im Endprodukt selbst. So konnte beispielsweise die Qualität der Verleimung erheblich verbessert und die Genauigkeit der Ventilausführungen durch eine exaktere Positionierung neuartiger Antriebe weiter optimiert werden.

Die Entwicklungszusammenarbeit hat hervorragend funktioniert. Bereits während der Projektierung beschäftigte sich TENAX unter anderem mit bestehenden „Bottlenecks“ und der Frage, welche Technologien innerhalb der Maschinen inwiefern verbessert werden sollten.  Um eine höhere Performance und ein optimiertes Produktionsergebnis zu erhalten, wurden in einem permanenten Austausch zwischen Windmöller & Hölscher und TENAX innovative Lösungen erarbeitet, die verfahrenstechnische Wünsche und Bedürfnisse aus dem Markt bestmöglich berücksichtigt haben.

Zahlen & Fakten
W&H New Generation: AM 8735 / AD 8930

Schlauchmaschine AM 8735 digital-pasting NG

  • Automatischer Rollenwechsel
  • Neue Maschinensoftware
  • Neue Bedienoberfläche
  • Visualisierung des Transfersystems

Ventilbodenleger AD 8930 digital-pasting NG

  • Modifizierter Zubringer und Anleger mit eigenem Antrieb
  • Einzelantriebe der Aggregate
  • Metalldetektor
  • Optimierter Transfer II mit 33 Takten/Min.
  • Neue Maschinensoftware
  • Neue Bedienoberfläche
  • Preventive Maintenance

Acromat 3+

  • Modifizierte Portalführungen (sehr leise & präzise)
  • Leistung max. 33 Pakete/Min.

Video: Aufbau der „New Generation“ Produktionslinie im Zeitraffer

Selbstauflösende Säcke

Über Tenax

Blick in die Produktion

Tenax Experten-Beratung

Um Sie schnellstmöglich bei Ihrer konkreten Herausforderung unterstützen zu können, stellen wir Ihnen 4 Fragen zu Ihrem Projekt. Ein qualifizierter Ansprechpartner meldet sich innerhalb von 30 Minuten (Mo – Do, 8 – 17 Uhr und Fr, 8 – 13 Uhr) bei Ihnen zurück.

… oder nutzen Sie unser
Kontaktformular

WIR MELDEN UNS SCHNELLSTMÖGLICH BEI IHNEN ZURÜCK

    *Erforderliche Felder